In der Betrachtung und Analyse dieses Spiels [vom Dienstag] musste ich seit langer Zeit gar keine Kompromisse machen. Gar keine. […] Am Dienstag war das für den Moment als Gesamtwerk einfach überragend gut. Es ist so wichtig, dass man solche Spiele mit jeder neuen Mannschaft hat - und das ist ja eine neue Mannschaft, egal wie viele schon dabei waren - um sich daran orientieren zu können. Um zu wissen, dass es das ist, was wir haben wollen.

Source: Jürgen Klopp bei der PK (via einmalborusseimmerborusse)

Für einen neuen Spieler kann [das Pressing] so klingen, dass wir einfordern, dass er rennt wie ein Verrückter. Aber das ist ja gar nicht so. Wir wollen, dass wir im richtigen Moment den richtigen Weg machen, einfach dominant zu sein, auch bei gegnerischem ballbeseitz, weil sie nur dorthin spielen, wo wir es zulassen. Diese Erkenntnis braucht ein bisschen bis sie sitzt. […] Bei allen Spielern, die das schon länger spielen war am Dienstag das Gefühl da: “Das waren wir!”

Source: Jürgen Klopp bei der PK (via einmalborusseimmerborusse)

Wir haben die ganze Zeit gesagt, dass [Ramos und Immobile] Zeit brauchen. Das ist der undankbarste Job vorne drin zu funktionieren, wenn eine Mannschaft nicht wirklich zusammen trainieren kann, nicht an den Abläufen arbeiten kann. Da ist der, der den letzten Ball verarbeiten soll die ärmste Sau, weil er nicht in Szene gesetzt wird. Das hat Ciro zu der Entscheidung verholfen sich den Ball zu nehmen und loszurennen. Das war gut […]. Aber der Anpassungsprozess ist für alle Beteiligten noch lange nicht abgeschlossen. Keine Ahnung wann wir damit anfangen uns dahin zu spielen, das kann noch ein bisschen dauern. […] Über Weiterentwicklung unseres Spiels müssen wir nicht reden, wie auch immer die aussehen könnte. Unser Alltag besteht darin für das Wochenende wettbewerbsfähig zu sein. Dass die Jungs alle Fußballspielen können sieht man allein daran, dass wir sie verpflichtet haben. Wann auch immer das dann zum Vorschein kommt. Da müssen wir geduldig sein und werden auch weiterhin geduldig sein. Die Jungs dürfen sich weiter entwickeln, nur am Wochenende brauchen wir Ergebnisse.

Source: Jürgen Klopp bei der PK (via einmalborusseimmerborusse)

(Source: sportlive-tv.de)

Ich habe ein relativ gutes Gefühl, dass wir 11 Mann zusammenkriegen. Obs viel mehr werden, weiß ich nicht. Die konnten zu meiner Beruhigung aber auch nicht beitragen mit ihrer 1-3 Niederlage gegen Chemnitz.

Source: Jürgen Klopp auf der PK (via yes-09)

Bei Kehl hatte ich zumindest in der Halbzeitpause noch eine vage Hoffnung. Jetzt müssen wir mal sehen. Neven Subotic hat es kurz vor Schluss erwischt, da hat es im Adduktorenbereich gezogen. Da sieht es auch nicht so gut aus. Marcel Schmelzer hatte einen Krampf. Das kann reichen, muss aber nicht. Piszczu hat bisher nochh nicht richtig trainiert. Viel verbessert hat sich nicht.

Source: Jürgen Klopp auf der PK (via yes-09)

Selbst wenn Neven nicht spielen kann ist die Innenverteidigung eine Position, wo ich noch einen Schuss frei hab. Matze Ginter kann auch Innenverteidigung spielen, wobei der kann auch auf der Sechs spielen, wenn Kehli nicht kann.

Source: Jürgen Klopp auf der PK (via einmalborusseimmerborusse)

Ich hab mir einfach angewöhnt, in dieser Phase, in der wir uns befinden, über die Aufstellung nicht nachzudenken, bis ich weiß wer spielen kann. Das ist im Moment noch nicht der Fall.

Source: Jürgen Klopp auf der PK (via einmalborusseimmerborusse)

This goal will boost my confidence and help me trust my skills. It will make me even stronger and hungrier in the coming weeks.

Source: Ciro Immobile

I’d been dreaming of playing in this stadium in front of these fans and wearing this shirt, and after a game like this, it’s easy to see why.

Source: Ciro Immobile, talking about the huge applause he received after his substitution against Arsenal